Mitglieder-Login

Mitglieder-Login

Bitte warten, Berechtigungsprüfung ...
×

Traditionelle Medizin von WHO in ICD-11 aufgenommen

17.07.2018
Traditionelle Medizin von WHO in ICD-11 aufgenommen Traditionelle Medizin von WHO in ICD-11 aufgenommen Fotolia #99984323 ©alice photo
Die World Health Organisation (WHO) hat einen Entwurf der ICD-11 (International Classification of Diseases) veröffentlicht, die 2022 in Kraft treten soll. Erstmals ist in diesem Klassifikationsentwurf auch die traditionelle Medizin berücksichtigt.

Das Kapitel „Traditionelle Medizin“ dient der Verschlüsselung von Diagnosen aus der traditionellen Medizin zusätzlich zur Codierung der Diagnose in „westlicher Medizin“. Die WHO argumentiert, dass die neue ICD-11 die traditionelle Medizin aufgreift, weil sie von Millionen von Menschen weltweit angewendet wird. Die Liste beruft sich auf chinesische, japanische und koreanische Klassifikationen. Die ICD-11 soll 2019 durch die Weltgesundheitsversammlung (World Health Assembly, WHA) verabschiedet werden. Der Zeitpunkt einer möglichen Einführung der ICD-11 in Deutschland ist noch nicht bekannt.

Weitere Informationen zur ICD 11 finden Sie hier.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen