Volkskrankheit Kopfschmerz

Pressemitteilung
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
, 10.09.2012

Homöopathische Kopfschmerztherapie wirkt ganzheitlich und nachhaltig. Anlässlich des europäischen Kopfschmerztages am 12. Septemberinformieren die „Stiftung Homöopathie-Zertifikat“, der „Verband Klassischer Homöopathen Deutschlands“ und „Homöopathen ohne Grenzen“ über die homöopathische Kopfschmerztherapie. Diesebehandelt Kopfschmerzen individualisiert, ganzheitlich undpraktischnebenwirkungsfrei.

Pressemitteilung zum Kopfschmerztag (269 KB)

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Ein Standardschema der Art „Bei Diabetes nehme man Mittel xy“ gibt es in der homöopathischen Behandlung nicht. Stattdessen wählt der Homöopath nach ausführlicher Befragung das genau passende Mittel für genau diesen, an Diabetes erkrankten Menschen aus. „In vielen Fällen ist es so möglich, die Stoffwechsellage eines Patienten zu verbessern, so dass die Gabe von oralen Antidiabetika reduziert oder sogar ganz auf sie verzichtet werden kann dank eines homöopathischen Arzneimittels, einer ausgewogenen Diät und sportlicher Betätigung“, sagt Christine Liebing-Gabel, erste Vorsitzende des Verbandes klassischer Homöopathen Deutschlands e.V. acht die spezielle Form des Diabetes eine Insulinbehandlung nötig, so bestehe die Möglichkeit, durch eine begleitende homöopathische Behandlung einen gleichmäßigeren Blutzuckerspiegel zu erreichen.

Pressemitteilung "Homöopathie in der Behandlung von Diabetes" (7 KB)

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Mit diesem dreiteiligen Artikel rufe ich als Verfasser des „Leistungsverzeichnis klassische Homöopathie, LVKH 2011“ dazu auf, die Kräfte in der Heilpraktikerschaft zu bündeln und ein neues, gemeinsames Leistungsverzeichnis zu erarbeiten, welches allen Therapierichtungen eine aktuelle Abrechnungsgrundlage bietet.

Pressemitteilung "Warum wir ein gemeinsames, neues Heilpraktiker-Leistungsverzeichnis brauchen" (261 KB)

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

- Ein Projekt und seine Diskussion unter Heilpraktikern -

Ende 2008 stellte der VKHD sein Projekt eines neuen Leistungsverzeichnisses vor. Eine große Zahl von Rückmeldungen bestätigt unser Vorgehen und zeigt zugleich Erklärungsbedarf. Hier erläutern wir unsere Ausgangspunkte, auch hinsichtlich unserer Stellung innerhalb des Heilpraktikerberufes.

Pressemitteilung "Leistungsverzeichnis klassische Homöopathie" (55 KB)

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Das neu erschienene Leistungsverzeichnis klassische Homöopathie, LVKH 2011 erfüllt das dringende Bedürfnis nach einer Übersicht, die Patienten, Heilpraktiker und Kostenträger über Homöopathie-Leistungen und übliche Vergütungen informiert. Der Autor Carl Classen erarbeitete einen sorgfältig recherchierten Spiegel der Homöopathie unter Einhaltung bekannter klassischer Grundsätze, wie ausführliche Anamneseerhebung, Fallanalyse unter Heranziehung von Repertorien oder/und Arzneimittellehren, Anwendung homöopathischer Einzelmittel, systematische Verlaufsanalyse und Zurückhaltung in der Kombination mit anderen Verfahren.

Pressemitteilung "LVKH 2011 bietet neue Orientierung zur Homöopathie-Abrechnung" (34 KB)

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter