Pressemitteilungen

Wir erstellen regelmäßig Pressetexte zu aktuellen Homöopathie-Themen, um die Öffentlichkeit zu informieren. Wir bitten Sie dabei zu beachten, dass die in diesem Bereich zur Verfügung gestellten Materialien nur zu journalistischen Zwecken genutzt werden dürfen. Wir möchten Sie auch bitten, uns bei Veröffentlichung ein Belegexemplar zu senden, bei Online-Publikationen genügt der entsprechende Link per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erkrankungen der Schilddrüse treten immer häufiger auf. Insbesondere Frauen sind davon betroffen. In Deutschland nehmen Schätzungen zufolge rund 4,1 Millionen Menschen Schilddrüsenhormone ein. Häufig sind die Patienten ihr Leben lang darauf angewiesen. Mit Klassischer Homöopathie können erfahrene Therapeuten hier unterstützend behandeln. Sie können helfen, die Symptome zu reduzieren und den häufig zugrundeliegenden Autoimmunprozess zu beeinflussen. Darauf weist der Verband Klassischer Homöopathen Deutschlands e.V. (VKHD) hin.

Pressemitteilung vom 13.09.2017 - Schilddrüsenerkrankungen mit Homöopathie begleiten (117 KB)

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Der Heilpraktikerberuf wird seit einiger Zeit in regelmäßigen Abständen zur Zielscheibe der Kritik. Im Regelfall sind es dieselben Akteure, die das Fehlverhalten Einzelner nutzen, um daraus ein Pauschalurteil gegen den Berufsstand zu fällen. So ist es nun wieder geschehen! Eine Gruppe hat sich als „Münsteraner Kreis“ formiert und fordert die Abschaffung des Berufsstands. Der Verband Klassischer Homöopathen e.V. (VKHD) weist dieses unsinnige Ansinnen massiv zurück. Er macht klar, dass die Forderung ganz Wesentliches übersieht: Das Recht auf freie Therapiewahl und den mündigen Patienten.

Pressemitteilung vom 24.08.2017 - Münsteraner Memorandum ignoriert Recht auf Therapiefreiheit und Mündigkeit der Patienten (110 KB)

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter