Am 1. Dezember 2017 verlieh das Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung den Hans-Walz-Förderpreis, der international für Arbeiten zur Homöopathiegeschichte ausgelobt wird. Er dient dem Ziel, die Forschung zur Homöopathiegeschichte zu fördern und herausragende Arbeiten auf diesem Gebiet zu würdigen. Preisträger ist Dr. Alice Kuzniar aus Kanada.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Wissenschaftler aus Chicago konnten in einer aktuellen Studie zeigen, dass sich eine bipolare Depression mit hellem Tageslicht zur Mittagszeit deutlich lindern lässt. Die Remissionsrate lag den Studienautoren zufolge dreifach höher als in einer Kontrollgruppe mit Rotlicht.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Passend zum Thema der „Internationalen Woche der Homöopathie“ stellen wir Ihnen heute das Ergebnis einer Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) vor. Danach nehmen 47 Prozent Frauen während der Schwangerschaft Schmerzmittel ein. Die an der Studie beteiligten Wissenschaftler warnen vor möglichen Nebenwirkungen.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Dreiviertel aller Schwangeren leiden zu Beginn der Schwangerschaft unter Übelkeit und Erbrechen. Synthetische Arzneimittel sollten in dieser Zeit vermieden werden. Daher sind die Ergebnisse einer aktuellen Studie aus dem Iran gute Nachrichten für die Betroffenen. Ein Sirup aus der Quittenfrucht hilft, die schwangerschaftsinduzierte Übelkeit zu lindern und zwar besser als standardmäßig verabreichtes Vitamin B6.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Wissenschaftler konnten in einer Studie zeigen, dass Yoga-Atemübungen (Pranayama) die Belastungstoleranz von Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung bei sportlicher Betätigung positiv beeinflussen. Dazu musste die Unterrichtung der Übungen nicht einmal durch einen professionell ausgebildeten Yogalehrer erfolgen.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Die Zahl der Patienten, die nach einem Apoplex für eine Thrombektomie in Frage kommen, ist deutlich größer als bisher angenommen, so Professor Hans Christoph Diener von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) anlässlich der DGN-Jahrestagung in Leipzig.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Eine Steuerfreiheit für Obst und Gemüse könne die Übergewichtswelle stoppen, so das Ergebnis einer Studie der Universität Hamburg. Diese zeigt, dass gesunde Ernährung bisher auch am Preis scheitert. Experten fordern deshalb ein Mehrwertsteuersystem „Ampel Plus“.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Unter www.heilpraktiker-fakten.de informiert die Redaktion des neuen Online-Dienstes über aktuelle Fragstellungen, Hintergründe und Fakten rund um Heilpraktiker und Komplementärmedizin. Das Portal bietet Informationsangebote für Medien, Politik und Branchenvertreter und will einen Beitrag zur sachlichen Diskussion in der interessierten Öffentlichkeit zum Berufsstand der Heilpraktiker leisten.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Ein chinesisches Wissenschaftlerteam konnte in einer kleinen Studie zeigen, dass eine homöopathische Behandlung begleitend zur Standardtherapie hilft, die Blutzuckerwerte bei Diabetes Typ 2-Patienten zu kontrollieren. Je kränker die Patienten waren, umso stärker war der Effekt der homöopathischen Behandlung. 

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

EU-Abgeordnete lehnen einen Kommissionsvorschlag mit Kriterien zur Bestimmung von hormonschädigenden Stoffen ab, weil er zu viele Ausnahmen für bestimmte Pflanzenschutzmittel, die hormonell wirksam sind, vorsieht. Nun muss die EU-Kommission unverzüglich einen neuen Vorschlag vorlegen. 

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Bei manchen Beschwerden wirkt ein offen verabreichtes Placebo genauso gut wie ein Placebo, das als Täuschung abgegeben wird. Eine wichtige Rolle spielen hierbei offensichtlich die begleitenden Informationen, wie ein Wissenschaftlerteam nun publizierte. 

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Am 24.09.2017 sind Bundestagswahlen und die Bundesbürger gehen an die Urnen. Doch was denken die Politiker über die Homöopathie, die Naturheilkunde und den Heilpraktiker-Beruf? 

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Wechseljahrbeschwerden wie Hitzewallungen beeinträchtigen den Alltag vieler Frauen während der Menopause. Betroffene Frauen wurden früher mit einer Hormonersatztherapie (HET) behandelt. Im Jahr 2002 erschien jedoch eine große US-amerikanische Studie, die die Hormonersatztherapie als Gesundheitsrisiko einschätzte und für Schlagzeilen sorgte. 

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Kennen Sie das auch? Sie suchen nach einer Studie zu einem bestimmten Thema im Kontext der Homöopathie und finden sie nicht. Damit ist jetzt Schluss. Die Karl und Veronica Carstens-Stiftung startet ein Datenbank-Portal zur Komplementärmedizin, Naturheilkunde und Homöopathie, das Sie nach Registrierung kostenfrei nutzen können. 

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Seite 1 von 4