Erfahrungsberichte

Was Patienten über Homöopathie berichten

Als Berufsverband homöopathisch therapierender Heilpraktiker bieten wir Ihnen auf unseren Internetseiten zahlreiche Informationen zur Homöopathie. Viel eindrucksvoller dürften jedoch die Schilderungen von Patienten sein, die hier zum Teil sehr persönlich und ausführlich über ihre Krankheit und ihre homöopathische Behandlung berichten.

Haben Sie selbst auch schon Erfahrungen mit einer homöopathischen Behandlung gemacht? – Dann erzählen Sie uns und anderen Patienten davon! Senden Sie Ihren kurzen Bericht bitte zusammen mit Ihrer Einverständniserklärung (92 KB) an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Gegenstand dieser Erfahrungsberichte ist das subjektive Erleben und die persönliche Erfahrung von Patienten in einzelnen Behandlungsfällen. Gegenstand ist nicht der wissenschaftliche Beweis der Wirksamkeit der Homöopathie. Die Erforschung von Wirkung und Wirksamkeit erfolgt mit anderen, hierzu geeigneten wissenschaftlichen Methoden.

Meine Tochter (20 Jahre DS*) hatte schuppende, juckende Ekzeme auf. Kopfhaut und Stirn rote Punkte in den Armbeugen. Nach 6 Wochen Gabe von Silicea strahlt sie mich an und zeigt mir ihre glatte Stirn sowie glatte Arrmbeugen.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Mein HNO sagte: "Oh, startke Mandelentzündung - da hilft nur Antibiotika!!".

Dank meiner Heilpraktikerin war ich so schlau und nahm ein homöopathsiches Arzneimittel. Nach 1 Woche waren alle Schmerzen und Symptome weg!! - Danke

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Ich mach seit ca. 15 Jarhe gute Erfahrung bei Behandlungen durch meinen homöopathisch arbeitenden Heilpraktiker. Insbesondere Erkrankungen mit psychichen Ursachen/Anteilen (Gürtelrose im Gesicht, aktuell Fibromyalgie) wurden ohneklassische Medikamente geheilt (Gürtelrose) bez. gehindert.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Meine Tochter hatte von Geburt an Probleme mit ihrem Stuhlgang. Sie kämpfte und hatte Schmerzen, der Stuhlgang war hart. Als Kleinkind schon fingen wir an, Pulver unter das Essen zu mischen, welches den Stuhl weicher werden lassen sollten. Durch den harten Stuhlgang hatte sie auch Probleme, sauber zu werden.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

2009 und 2011 musste ich mich zu einem totalen Hüftersatz in die Klinik begeben. Nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt konnte meine Homöopathin die begleitende Schmerztherapie durchführen. Nach beiden OPs benötigte ich keinerlei herkömmliche Schmerzmittel (Schmerztropf).

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

 Nachdem ich über 20 Jahre an Heuschnupfen litt, begann ich die Behandlung mit der klassischen Homöopathie. Diesen Schritt empfinde ich heute als die beste Entscheidung meines Lebens überhaupt. Neben einer entscheidenden Besserung des Heuschnupfens wurde meine gesamte Lebensqualität über das ganze Jahr wesentlich verbessert.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Seite 1 von 9