Während hierzulande die Kritik an komplementärmedizinischen Verfahren nicht abflaut, will die Chinesische Regierung die Traditionelle Chinesische Medizin stark fördern, wie DAZ.online berichtet. In einem Strategiepapier legte die chinesische Regierung ihre Pläne jüngst offen. 2020 soll jeder chinesische Bürger Zugang zu Versorgung mit traditioneller Medizin haben. China sieht einerseits das Einsparpotential an Kosten, das die TCM bietet, anderseits auch die Exportchancen: 86 Regierungen hätten bereits Kooperationsvereinbarungen unterschrieben.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Nach Vorfällen in einer HP-Praxis in Brüggen-Bracht flammte die Kritik am Heilpraktikerberuf wieder einmal auf. Forderungen nach einer Neuregelung des HP-Gesetzes wurden laut. Zudem sah sich das Bundesgesundheitsministerium (BMG) mit einem Entschluss der Gesundheitsministerkonferenz konfrontiert, der eine Überarbeitung der Leitlinien zur Überprüfung von Heilpraktikeranwärtern forderte. Am 16.12.2016 hat nun auch der Bundesrat dem 3. Pflegestärkungsgesetz zugestimmt, in dem bundeseinheitliche Überprüfungsrichtlinien für die Heilpraktikerprüfung verankert sind.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Genetische Prädispositionen spielen bei der Entstehung koronarer Herzkrankheiten (KHK) eine Rolle. Das ist seit längerem bekannt. Doch nun konnten Wissenschaftler zeigen, dass sich das genetische Risiko durch einen günstigen Lebensstil halbieren lässt. Als relevante Lebensstilfaktoren gelten: Nichtrauchen, keine Adipositas, regelmäßige körperliche Aktivität und gesunde Ernährung.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Immer mehr Betroffene wenden sich an Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen der Ärztekammern, weil sie sich von ihren Ärzten falsch behandelt fühlen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion der Grünen hervor. Diese wollte wissen, wie sich die Häufigkeit und der Umgang mit Behandlungsfehlern seit der Gültigkeit des Patientenrechtegesetzes entwickelt hat und ob das Ziel der Stärkung der Patientenrechte tatsächlich umgesetzt sei.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Der Deutsche Bundestag hat am 1. Dezember 2016 in zweiter und dritter Lesung den Entwurf des Dritten Pflegestärkungsgesetz (PSG III) beschlossen. Am 16.12.2016 hat der Bundesrat ebenfalls zugestimmt. Das Gesetz tritt zum 1. Januar 2017 in Kraft. Mit dem Gesetz soll die Pflege mit zusätzlich fünf Milliarden Euro pro Jahr gestärkt werden. Das Gesetz soll bewirken, dass sich die Unterstützung künftig stärker am persönlichen Bedarf von Pflegebedürftigen und ihren Familien ausrichtet. Zudem sollen mehr Beratungsangebote bereitgestellt werden.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Wir hatten von den Kämpfen und Schwierigkeiten des Internationalen Hahnemannzentrums Torgau (IHTZ) berichtet. Mitte des Jahres musste der Verein aus dem Hahnemannhaus ausziehen und dem Kunstverein weichen. Doch nun gibt es erfreuliche Nachrichten. Der Verein hat eine neue Heimat ganz in der Nähe des Hahnemannhauses gefunden und seine Aktivitäten mit neuer Kraft aufgenommen. Lesen Sie den Bericht des Teams aus Torgau.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Homöopathie TV ist eine Website, die den Anspruch hat, der Öffentlichkeit aktuelle und sachliche Informationen rund um die Homöopathie zur Verfügung zu stellen. Die Betreiberin Jeanette Delembre hat die Website 2011 mit dem Anliegen gegründet, das Ansehen der Homöopathie in der Öffentlichkeit zu stärken. Schauen Sie doch einmal auf der Website vorbei. Es lohnt sich.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Männer und Frauen sind in Hinblick auf Gesundheit und Gesundheitsverhalten anders. Das trifft auch auf Diagnostik und Therapie psychischer und somatischer Erkrankungen zu. Immer mehr Studien weisen auf die Notwendigkeit hin, diese Unterschiede gründlich zu erforschen und die Ergebnisse in die Praxis zu transferieren. Die neue Online-Plattform GenderMed-Wiki hat nun begonnen, die bestehenden Ergebnisse aufzuarbeiten und Öffentlichkeit und Fachwelt zur Verfügung zu stellen.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Adipositas steigert das Risiko für 13 Krebsarten. Das haben Experten der International Agency for Research on Cancer (IARC) ermittelt. Bekannt war der Bezug bereits für 5 Tumorarten. Die Forscher konnten das erhöhte Risiko durch Übergewicht nun für acht weitere Tumorentitäten belegen. Bei einigen Krebsarten zeigt sich sogar eine Dosis-Wirkungs-Beziehung: Je mehr überflüssige Kilos, umso höher ist das Krebsrisiko.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Lange wurde über die Novelle des Arzneimittelgesetzes gestritten, wie wir im Juli bereits berichtet haben. Streitpunkt waren vor allem gruppennützige Arzneimitteltests an erwachsenen und nicht einwilligungsfähigen Personen, die in Deutschland bisher verboten waren. Das wird sich nun ändern, denn am 09.11.2016 hat der Bundestag dem Gesetzentwurf trotz heftiger Kritik zugestimmt. Die Regelung ist Teil einer Novelle des Arzneimittelgesetzes, mit dem eine EU-Verordnung umgesetzt wird.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Rund ein Viertel aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland leidet unter einer atopischen Erkrankung. Eine aktuelle Studie aus Italien zeigt nun, dass eine homöopathische Behandlung hier Linderung bringen kann. Bei 90% der untersuchten Fälle verbesserten sich die Krankheitssymptome, bei 75,8% der jungen Patienten sogar deutlich. Kinder mit Heuschnupfen und Neurodermitiker profitierten am stärksten.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Nach den ermutigenden Ergebnissen der Berner ADHS-Studie plant Klaus von Ammon nun eine Fortsetzung. Für das Studiendesign wurde er im September mit dem Hevert-Preis ausgezeichnet. Der Preis, verliehen von der Firma Hevert Arzneimittel und der Hevert-Foundation, ist ein Förderpreis für medizinisch-wissenschaftliche Studienprojekte auf dem Gebiet der ganzheitlichen Medizin und in diesem Jahr anlässlich des 60-jährigen Firmenjubiläums mit 10.000 Euro dotiert.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Zum wiederholten Male wurde George Vithoulkas Anfang September auf Alonissos (Griechenland) mit einer Ehrenprofessur ausgezeichnet. Vertreterinnen der Medizinischen Fakultät der staatlichen Universität Tschuwaschien würdigten den berühmten Homöopathen während einer feierlichen Zeremonie vor rund 180 internationalen Gästen in den Räumen seiner Akademie für klassische Homöopathie.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Der Marvi-Verlag hat aktuell sein Konzept für eine Zeitschrift für interessierte Laien zum Thema Homöopathie (bisheriger Titel: „Der Homöopath“) überarbeitet.  Die Redaktion der Zeitschrift liegt nun in "Homöopathen-Hand". Falls Sie Artikel beisteuern möchten, oder sich inhaltlich am "Homöopathie Ratgeber" beteiligen möchten, wenden Sie sich bitte an: 

Homöopathie TV
Jeanette Delembre
Tel.: 02162-817 20 40
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.homoeopathie-tv.com

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Seite 1 von 5