Bayerns Gesundheitsstaatssekretär Klaus Holetschek hat im Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege ein eigenes Referat für „Integrative Medizin“ berufen. Darüber hinaus möchte er mithilfe eines Lehrstuhls natürliche Heilmethoden stärker erforschen lassen.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Beim 13. „ART & TUR – International Tourism Film Festival“ in Portugal ist die Dokumentation von Andreas Jung und Kathleen Biermann-Jung „A Servant of Humanity“ über den Homöopathen Dr. Norbert Enders und seine humanitäre Arbeit auf den Philippinen zum zweiten Mal bei einem internationalen Filmfestival mit einem Award geehrt wurden.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Forscher*innen haben die Antikörperantwort von COVID-19-Patient*innen in Deutschland untersucht. Sie fanden Hinweise, dass der klinische Schweregrad der Erkrankung mit dem Spiegel SARS-CoV-2-neutralisierender Antikörper in den Serumproben der Patienten und mit dem Spiegel gewisser Immunglobuline korreliert.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Therapiewissenschaftler haben Patienten befragt, was sie von Ärzten, Therapeuten und Heilpraktikern erwarten und wie zufrieden sie mit der jeweiligen Behandlung sind. Es zeigt sich, dass die Patienten sich von Ärzten oft nicht ausreichend ernst genommen fühlen. Sehr zufrieden sind die Befragten jedoch mit der Behandlung durch Heilpraktiker, was die Bedeutung des Berufsstands für unser Gesundheitswesen einmal mehr bestätigt
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Das BfArM hat die endgültige Fassung der deutschen Version der Internationalen statistischen Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, 10. Revision, German Modification (ICD-10-GM Version 2021), veröffentlicht.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Ein Forschungsteam des Universitätsklinikums Erlangen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) konnte zeigen, dass Sport und Bewegung auch bei schwer erkrankten Krebspatientinnen und -patienten positive Effekte haben. Sie aktivieren Myokine, die das Wachstum von Krebszellen beeinflussen können.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Das Institut für osteopathische Studien (INIOST) hat einen Studienreport für das Jahr 2019 vorgelegt, der erstmals für 2019 alle Osteopathiestudien weltweit erfasst und nach vorgegebenen Kriterien ausgewertet.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Um ein aktuelles Review zur Misteltherapie ist ein wissenschaftlicher Streit entfacht. Der Vorwurf: Das Review, das zu dem Schluss gekommen war, dass ein positiver Effekt der Misteltherapie weder auf das Überleben noch auf die Lebensqualität nachgewiesen werden könne, entspreche nicht wissenschaftlichen Standards.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Mit der individuellen Frequenz des Hirnrhythmus lassen sich nicht nur gezielt einzelne Hirnareale beeinflussen, sondern auch die darin verarbeiteten Fähigkeiten. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften haben mit einer neuen Methode erstmal gezielt avisierte Hirnareale beeinflusst statt, wie bislang möglich, diffus weitläufige Hirnbereiche.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Ein einfacher Schnupfen kann gegen die Influenza schützen. Das zeigen die Studienergebnisse von US-amerikanischen Wissenschaftler*innen der Yale-University. Mit Rhinoviren infizierte Atemwegszellen setzen verstärkt antivirale Botenstoffe frei, die es wiederum anderen Viren wie den Grippeviren erschweren, sich in den Zellen auszubreiten. Schon Hahnemann kannte das Prinzip.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Die Gesundheitspolitiker*innen Emmi Zeulner (CSU) sowie Dr. Roy Kühne und Alexander Krauß (beide CDU) haben sich am 01.09.2020 mit den Verbänden der Heilpraktiker per Videokonferenz, an der auch Ralf Dissemond für den VKHD teilgenommen, hat über die Zukunft und Probleme des Berufsstands ausgetauscht.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Das aktuelle ZDF-Chorprojekt „Unvergesslich – unser Chor für Menschen mit Demenz“ zeigt die gesundheitserhaltende Bedeutung von Musik für Menschen mit Demenz. Die Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft (DMtG) fordert, dass die wissenschaftlich erwiesene Musiktherapie endlich finanziert wird und fordert zudem die Rücknahme des bestehenden Heilmittelausschlusses, also die Streichung der Musiktherapie aus der „Liste der nicht verordnungsfähigen Heilmittel“. Drittens fordert sie, dass anwendungsorientierte Therapieforschung den gleichen Stellenwert haben sollte, wie EBM-basierte Studien. Dieser Forderung können wir uns als Homöopathen nur anschließen.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Fleischersatz könnte eine große Rolle bei einer umweltschonenderen und gesünderen Ernährung spielen. Zu diesem Ergebnis kam das Umweltbundesamt in der Studie „Fleisch der Zukunft“, die die Auswirkungen von Veggie-Alternativen auf Umwelt und Gesundheit untersuchte.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Das Internationale Hahnemannzentrum Torgau e.V. (IHZT) steht vor großen Veränderungen, da seine Bibliothek und seine Ausstellung noch in diesem Jahr nach Meißen umziehen werden. Unterstützt wird das IHTZ dabei vom Meißener Hahnemannzentrum. Dieses freut sich über den Zugewinn aus Torgau.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Seite 1 von 3