Deutsche Politiker fordern wieder einmal ein Verbot der freiwilligen Kostenerstattung von Homöopathie durch die gesetzlichen Krankenversicherungen in Deutschland.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Wenn es um die Zukunft der homöopathischen Arzneimittel geht, sind nicht nur die rechtlichen Rahmenbedingungen wichtig, wie zum Beispiel der Erhalt der Apothekenpflicht. Die Präparate sollen auch in hoher Qualität in allen gewünschten Potenzstufen verfügbar sein.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Erneut hat der VKHD hat beim Deutschen Presserat Beschwerde wegen Verstößen gegen den Pressekodex eingereicht. Es geht dabei um den Artikel "Antialkoholiker erkrankt an alkoholbedingter Hepatitis und stirbt - Ursache war Homöopathie" von Patrick Rösing, der am 11.06.2019 auf dem online-Portal des STERN erschienen ist.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Seit etwas mehr als einem halben Jahr ist der BPH wieder in der Öffentlichkeit aktiv. Wie werden Sie aufgenommen?

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Freie Therapiewahl und Apothekenpflicht müssen erhalten bleiben

Seit Jahren ist die Beliebtheit der Homöopathie bei den Patienten ungebrochen. Sie schätzen die vielfältigen Möglichkeiten einer homöopathischen Behandlung. Besonders bei chronischen Beschwerden, die häufig über viele Jahre ohne nachhaltigen Erfolg behandelt worden sind, spielt die Homöopathie ihre Stärken aus.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter

Patienten, die sich in eine Therapie beim Heilpraktiker begeben, können davon ausgehen, dass sie mit größtmöglicher Sorgfalt behandelt werden und ihre Sicherheit gewährleistet ist. Nur extrem selten kommt es zu Schadensfällen, was sich in den äußerst niedrigen Berufshaftpflicht-Prämien zeigt.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Seite 1 von 2