Mitglieder-Login

Mitglieder-Login

Bitte warten, Berechtigungsprüfung ...
×

Ihre Unterstützung ist gefragt: Übermäßigen Antibiotika-Gebrauch in der Tierhaltung stoppen

17.11.2015
Ihre Unterstützung ist gefragt: Übermäßigen Antibiotika-Gebrauch in der Tierhaltung stoppen Ihre Unterstützung ist gefragt: Übermäßigen Antibiotika-Gebrauch in der Tierhaltung stoppen Fotolia 25769917 © akf

Rechtzeitig zum Europäischen Antibiotikatag (18.11.2015) und der „World Antibiotic Awareness Week“ (16.11.–22.11.) der WHO ruft die Organisation „Compassion in World Farming“ dazu auf, den Antibiotika-Missbrauch in der Landwirtschaft zu beenden. Sie können mithelfen, die Gesetzgebung zu beeinflussen. Schreiben Sie den Mitgliedern des EU-Ausschusses „Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (ENVI)“, bevor diese über ein entsprechendes neues Gesetz entscheiden.

Der Ausschuss „Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit“ (ENVI) des Europäischen Parlaments wird in Kürze über eine neue EU-Regulierung abstimmen, die den rein präventiven Einsatz von Antibiotika regelt. Ebenfalls soll es neue Regelungen für eine artgerechte Tierhaltung geben, durch den der präventiven Einsatz von Antibiotika überflüssig ist. Die Mitglieder des Ausschusses könnten dabei dem Missbrauch von Antibiotika in der Landwirtschaft ein Ende setzen. Angesicht der weltweiten gesteigerten Antibiotika-Resistenzen wäre dies eine lange überfällige Maßnahme. 
Der ENVI-Ausschuss ist der führende legislative Ausschuss des Europäischen Parlaments. 

Die Initiative „Compassion in World Farming“ setzt auf Ihr Mitwirken und bittet Sie, ein bereits vorgefertigtes Schreiben an die Mitglieder des Ausschusses zu senden. Unter dem folgenden Link erfahren Sie mehr über die Kampagne und wie Sie sie unterstützen können.

Teilen auf FacebookTeilen auf Twitter