Mitglieder-Login

Mitglieder-Login

Bitte warten, Berechtigungsprüfung ...
×

Neues Datenbank-Portal zur Komplementärmedizin

19.09.2017
Neues Datenbank-Portal zur Komplementärmedizin Neues Datenbank-Portal zur Komplementärmedizin Fotolia #144689233 © sdecoret

Kennen Sie das auch? Sie suchen nach einer Studie zu einem bestimmten Thema im Kontext der Homöopathie und finden sie nicht. Damit ist jetzt Schluss. Die Karl und Veronica Carstens-Stiftung startet ein Datenbank-Portal zur Komplementärmedizin, Naturheilkunde und Homöopathie, das Sie nach Registrierung kostenfrei nutzen können. 

Damit haben Sie Zugriff auf 96.000 Datensätze mit erfasster Fachliteratur, u.a. rund 30.000 Arbeiten aus der klinischen und mehr als 9.000 Publikationen aus der Grundlagenforschung.

Eine Anlaufstelle – vier Datenbanken

Das Besondere: Das Portal bietet gleich Zugriff auf vier regelmäßig aktualisierte Datenbanken.

Davon ist CAM-Quest die umfangreichste. Sie beinhaltet aktuell 96.000 Dokumente aus der internationalen Komplementärmedizin und Naturheilkunde. Beiträge aus Büchern, Zeitschriftenartikel,

Dissertationen sowie bereits vergriffene Sammelband- und Kongressbeiträge gehören dazu.

HomBRex (Homepathic Basic Research experiments) setzt den Schwerpunkt auf die Grundlagenforschung in der Homöopathie und umfasst zurzeit 2.200 Experimente zu diesem Themenkomplex.

HomBRex ist die weltweit einzige wissenschaftliche Datenbank mit Detailinformationen zu den Versuchsparametern.

In CORE-Hom (Clinical Outcome REsearch in Homeopathy) finden Sie momentan 1.200 randomisierte Doppelblindstudien, Beobachtungsstudien, Outcome-Studien sowie größere Fallserien inkl.

Detailinformationen. Diese Datenbank entstand in Zusammenarbeit mit dem britischen HRI (Homeopathy Research Institute).

Das neue Datenbank-Portal HomVetCR (Clinical Research on Veterinary Homeopathy) bietet einen Zugang zur veterinärmedizinischen Homöopathie: 445 klinische Studien und Kasuistiken können derzeit durchsucht werden. Auch hier liegen zu jedem Eintrag umfassende Detailinformationen vor.

Recherche-Service

Die Carstens-Stiftung bietet Ihnen darüber hinaus Unterstützung für Ihre Recherche an. Ein Besuch in der Präsenzbibliothek vor Ort in Essen ist ebenfalls nach Terminabsprache möglich. Kopien einzelner Aufsätze aus dem Bestand können kostenpflichtig bestellt werden.

Zu den Datenbanken gelangen Sie mit einem Klick.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen