Mitglieder-Login

Mitglieder-Login

Bitte warten, Berechtigungsprüfung ...
×

Politikerstimmen zur Homöopathie und zum Heilpraktiker-Beruf

19.09.2017
Politikerstimmen zur Homöopathie und zum Heilpraktiker-Beruf Politikerstimmen zur Homöopathie und zum Heilpraktiker-Beruf Fotolia #64223816 © Foto-Ruhrgebiet

Am 24.09.2017 sind Bundestagswahlen und die Bundesbürger gehen an die Urnen. Doch was denken die Politiker über die Homöopathie, die Naturheilkunde und den Heilpraktiker-Beruf? 

Einige Verbände und Zeitschriftenredaktionen haben sich mit diesen Fragen an die gesundheitspolitischen Sprecher der CDU, SPD, Die Grünen, FDP und Die Linken gewandt.

Der Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte hat z.B. die im Bundestag vertretenen Parteien (CDU/CSU, SPD, Bündnis90/Die Grünen und Die Linken) zur Homöopathie bzw. zur Integrativen Medizin befragt. Diese Wahlinterviews finden Sie auf der Website des DZVHAE.

Die Kollegen vom Bund Deutscher Heilpraktiker (BDH) haben in Zusammenarbeit mit der Redaktion der Deutschen Heilpraktiker Zeitschrift (DHZ) die Parteien zur Haltung gegenüber dem Heilpraktiker-Beruf befragt. Die Fragen und Politiker-Antworten finden Sie in der DHZ.

Der Fachverbandes Deutscher Heilpraktiker hat seine „Wahlprüfsteine“ ebenfalls veröffentlicht, genauso wie die European Federation for Naturopathy. Sie müssen auf dieser Website allerdings ein bisschen nach unten scrollen, um die Stellungnahmen lesen zu können.

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen