Mitglieder-Login

Mitglieder-Login

Bitte warten, Berechtigungsprüfung ...
×

Australische Gesundheitsbehörde veröffentlicht erste Fassung ihres Homöopathie-Berichts

16.09.2019
Australische Gesundheitsbehörde veröffentlicht erste Fassung ihres Homöopathie-Berichts Australische Gesundheitsbehörde veröffentlicht erste Fassung ihres Homöopathie-Berichts Pixabay # 2270790 © RebeccaLintzPhotography
Die australische Gesundheitsbehörde National Health and Medical Research Council (NHMRC) hat nun endlich die Urfassung ihres Reports zur Homöopathie offengelegt. Sie hat damit auf den massiven Druck und den jahrelangen Streit um diese erste Fassung der Studie reagiert.

Die australische Gesundheitsbehörde NHMRC hatte 2015 die Ergebnisse einer Untersuchung zur wissenschaftlichen Evidenz der Homöopathie veröffentlicht. Allerdings handelte es sich dabei um eine zweite Ausfertigung der Untersuchungsergebnisse. Die Ergebnisse der ersten Fassung des Reviews waren nicht veröffentlicht worden. Kritiker behaupten, sie seien unter Verschluss gehalten worden, weil sie positive Effekte der Homöopathie gezeigt hätten. Die zweite Fassung dagegen sah keinen positiven Nutzen der Homöopathie, und so verkündet die Presse in aller Welt, dass es laut dieser Studie keine Belege für die Wirkung der Homöopathie gäbe.

Das ganze Vorgehen der Gesundheitsbehörde erschien zweifelhaft, so dass seit der Veröffentlichung der zweiten Fassung des Reports der Verdacht im Raum steht, dass die Studienergebnisse manipuliert wurden. Neben den australischen Homöopathie-Verbänden hatte sich das Londoner Homeopathy Research Institute (HRI) daher maßgeblich dafür eingesetzt, dass die erste Fassung der Studie veröffentlicht wird.

Im August 2019 hat nun die australische NHMRC dem Druck nachgegeben und den ersten Bericht über die Homöopathie in annotierter Fassung veröffentlicht. Die Wissenschaftler des HRI untersuchen derzeit den vollständigen Entwurf des Homöopathie-Berichts 2012 und werden danach eine Einschätzung veröffentlichen.

Den annotierten Report in seiner ersten Fassung finden Sie hier (in Englisch).

Auf der Website des HRI finden Sie weiterführenden Informationen zum Report der australischen Gesundheitsbehörde (In Englisch).
Teilen auf FacebookTeilen auf Twitter