Der Südverlag hat eine erweiterte Neuausgabe dieses 1934 erstmals erschienenen Romans von Martin Gumpert zur Person und zum Leben Samuel Hahnemanns herausgegeben. Stefan Reis hat das Buch für Sie gelesen und ist von der Fachkenntnis des Autors, dem Inhalt und Stil des Buches begeistert.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Die World Health Organisation (WHO) hat einen Entwurf der ICD-11 (International Classification of Diseases) veröffentlicht, die 2022 in Kraft treten soll. Erstmals ist in diesem Klassifikationsentwurf auch die traditionelle Medizin berücksichtigt.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Schwedische Wissenschaftler konnten aktuell zeigen, dass ein Probiotikum den Verlust an Knochenmasse bei älteren Frauen signifikant senken kann. Bei älteren Probandinnen, die das Probiotikum Lactobacillus reuteri 6475 erhielten, war der Verlust an Knochendichte nur halb so ausgeprägt wie bei den Frauen, die Placebo bekamen.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Der Bundesrat hat am 08.06.2018 der Analgetika-Warnhinweis-Verordnung zugestimmt. Nicht verschreibungspflichtige Schmerzmittel müssen künftig einen deutlichen Vermerk auf der Verpackung haben, der Verbraucher auffordert, das Arzneimittel nicht länger ohne ärztlichen Rat einzunehmen, als in der Packungsbeilage vorgeschrieben. Auch entsprechende Rezeptur- und Defekturarzneimittel aus Apotheken sind betroffen.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Hypertoniker mit niedriger Thrombozytenzahl und hohen Homocysteinwerten profitieren von einer guten Folsäureversorgung. Sie können so ihr Schlaganfallrisiko möglicherweise um rund 70 Prozent senken. Zu diesem Ergebnis kommt eine chinesische Studie.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Die europäischen Fachgesellschaften haben neue Leitlinien zur Behandlung von Bluthochdruck vorgestellt. Diese Leitlinien halten an der bisherigen Definition von Bluthochdruck ab ≥140/90 mm Hg fest, setzen aber verstärkt auf Prävention und Früherkennung.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Eine Pilotstudie aus Berlin gibt Hinweise darauf, dass kurzfristiges Fasten während einer Chemotherapie die Behandlung bei Frauen mit Brust- oder Ovarialkrebs verträglicher machen und die Lebensqualität erhöhen könnte.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Sechs Millionen Menschen in Deutschland haben nach der Einnahme von Medikamenten Nebenwirkungen. Doch pro Jahr werden nur etwa 28.000 Fälle gemeldet. Der Grund: Ein langer und umständlicher Meldeprozess. Die neue Online-Plattform nebenwirkungen.eu will diese Schwachstellen beheben. Sie hat dazu mit einem integrierten Meldetool eine einfache und schnelle Lösung gefunden, um die Arzneimittelsicherheit zu unterstützen.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Lebensmittel mit Gluten sind in Verruf geraten, weil das Proteingemisch gesundheitliche Beschwerden auslösen kann. Deshalb verzichten immer mehr Menschen auf gutenhaltige Produkte. Selbst Menschen, die nicht an einer Zöliakie oder Weizenallergie leiden, vermeiden die Aufnahme von Gluten. Forscher aus Norwegen geben nun zu bedenken, dass Gluten keineswegs immer der Auslöser für die Beschwerden ist.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Mehr als 2.000 Ärztinnen und Ärzte fordern von der Bundesregierung wirksame Maßnahmen gegen Fehlernährung. Es sei höchste Zeit, dass die Bunderegierung „ernst mache“ mit der Prävention von Fettleibigkeit, Diabetes und anderen chronischen Krankheiten, heißt es in einem Offenen Brief, den ein breites Bündnis aus 15 Ärzteverbänden, Fachorganisationen und Krankenkassen unterstützt.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Sie können sich noch bis zum 30.06.2018 für den mit 10.000 Euro dotierten Dr. Wolfgang Hevert-Preis bewerben. Ausgezeichnet wird ein geplantes wissenschaftliches Studienprojekt auf dem Gebiet der ganzheitlichen Medizin im Bereich präklinischer oder klinischer Forschung bzw. Grundlagenforschung.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Bei den meisten Querschnittsgelähmten ist durch die Rückenmarksverletzung die Nervenverbindung zwischen Hirn und Blase unterbrochen. Eine willkürliche Kontrolle der Blase ist daher meistens nicht gegeben. Paraplegiker leider deshalb häufig unter Blasenfunktionsstörungen. Benötigte Hilfsmittel erhöhen das Risiko für Infektionen. Prof. Dr. med. Jürgen Pannek konnte in einer Studie zeigen, dass die Anzahl der Harnwegsinfekte durch eine homöopathische Therapie bei Querschnittsgelähmten deutlich reduziert werden kann.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Bereits 2015 hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) bestätigt, dass Acrylamid in Lebensmitteln das Krebsrisiko für Verbraucher erhöht. Seit dem 11. April 2018 gelten in der EU nun neue Regeln für Acrylamid-Werte in Lebensmitteln wie Chips, Pommes frites und Backwaren.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Patienten mit koronarer Herzkrankheit (KHK) profitieren offensichtlich stärker von körperlicher Aktivität als von einer Gewichtskontrolle. Durch Sport können sie effektiver ihr Sterberisiko senken, so das Ergebnis einer aktuellen norwegischen Studie.
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
Seite 1 von 3