Mitglieder-Login

Mitglieder-Login

Bitte warten, Berechtigungsprüfung ...
×

„Und Sie bewegt sich doch“ – oder die verzerrte Wahrnehmung der Realität der Homöopathie-Gegner

Pressemitteilung
Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
, 3.02.2011

Die Homöopathie als sichere und weltweit anerkannte Medizin sieht sich immer wieder Angriffen von selbst ernannten „Skeptikern“ ausgesetzt,  die  ihre  Wirkungslosigkeit  durch  Einnahme  großer  Menge homöopathischer Arzneien beweisen wollen. „Es stellt sich unwillkürlich die Frage, ob denn die Homöopathie krank machen soll, da der Selbstversuch andernfalls  vom  logischen  Verstehen  her  keinen  Sinn  macht“,  fragt  Ralf Dissemond  vom  Verband  klassischer  Homöopathen  Deutschlands  (VKHD). Dass ein solch spektakulärer Versuch dann doch „gelingt“, ist offensichtlich, da  er  jedweder  Grundlage  und  des  generellen  Verständnisses  dieser Heilmethode entbehrt.

Pressemitteilung "Und sie bewegt sich doch" - oder die verzerrte Wahrnehmung der Realität der Homöopathie-Gegner (413 KB)

Teilen auf FacebookTeilen auf Google PlusTeilen auf Twitter
FAQs zu Forschung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen